Das Altenheim Am Tiergarten wird schrittweise abgerissen und durch zwei moderne Neubauten ersetzt. Bis auf die Tiefgarage bleibt vom jetzigen Bestand nichts mehr übrig.
Vor einigen Monaten haben die ersten Abbrucharbeiten begonnen, bis Ende des übernächsten Jahres soll alles fertig sein.
Nach dem neuen Wohn- und Teilhabegesetz müssen künftig alle Altenheime in NRW eine höhere Zahl an Einzelzimmern mit eigenen Bädern vorweisen. Deshalb musste der Neubau jetzt angegangen werden.Zunächst wird der nördliche Teil, der an die Tiergartenstraße grenzt, komplett abgerissen. Auf diesem Gelände entsteht dann das erste der beiden geplanten supermodernen Altenheime mit 60 Plätzen. In diesen Neubau ziehen die jetzigen Bewohner des Tiergarten. Nach dem Umzug beginnt Schritt drei, der Abriss an der Kaiserstraße, gefolgt vom Neubau eines etwas größeren Hauses mit 80 Betten.
Etwas über 12 Millionen Euro werden die Baumaßnahmen kosten.
Die neuen Zimmer werden etwa 17 Quadratmeter groß, dazu kommen rund vier Quadratmeter für das persönliche Bad.
Damit ist absolute Mobilität, beispielsweise auch für Rollstuhlfahrer garantiert. Alle Zimmer werden nach dem Wohngruppenmodell um einen Gemeinschaftsraum mit gemeinsamer Küche angeordnet. Das schafft gleichzeitig Räume für Geselligkeit und bietet jederzeit Rückzugsmöglichkeiten in die Privatsphäre.

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich immer aktuell über den Stand der Arbeiten zu informieren.

Neuigkeiten zum Neubau

Back to top