Über eine großzügige Unterstützung beim Neubau des 60 Betten-Hauses Am Tiergarten freut sich Jens Drießen, Geschäftsführer der Evangelischen Altenhilfe Krefeld gGmbH.
"Unser Antrag aus dem letzten Frühjahr ist jetzt im November positiv beschieden worden. Die Deutsche Fernsehlotterie fördert das Projekt mit der phantastischen Summe von 300.000 Euro."
Das Konzept schien der Deutschen Fernsehlotterie so wichtig und zukunftsträchtig, dass sie diese Summe bereit gestellt hat.
"Im Namen aller, die am Projekt beteiligt sind und aller, die künftig im Neubau leben dürfen, möchte ich mich für diese großzügige Mittelzuwendung sehr herzlich bedanken", so Jens Drießen in einer ersten freudigen Stellungnahme.
Seit über 60 Jahren stärkt die Deutsche Fernsehlotterie,Deutschlands traditionsreichste Soziallotterie, das solidarische Miteinander und fördert bundesweit soziale Projekte.
Von 1956 bis heute erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von mehr als 1,8 Milliarden Euro und konnte damit über 8.000 soziale Projekte fördern.
Für die Vielfalt ihrer Förderungen sorgt die angeschlossene Stiftung Deutsches Hilfswerk. Nach festen Förderrichtlinien werden die über die Lotterie generierten Mittel zweckentsprechend verteilt.
Bei der Förderung wird niemand ausgegrenzt und zielgenau dort unterstützt, wo Hilfe nötig ist: Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren, kranke Menschen und Menschen mit Behinderung. In sozialen Projekten von Flensburg bis Garmisch, von Görlitz bis Kleve. Und diesmal hat es Krefeld getroffen.

Back to top